Große Flächen effizient putzen, spachteln oder ausgleichen

Nicht immer ist es das kleine Badezimmer oder der Küchenboden, der erneuert und mit Fliesen verschönert werden soll. Wer, wie wir, zum großen Teil im gewerblichen Bereich tätig ist, steht oft vor der Herausforderung, große Flächen effizient zu bearbeiten, bevor die Fliesen verlegt werden.

Wie viele Säcke Estrich und wie viele Fliesenleger*innen sind nötig, um z. B. eine Fläche von 500 m² zu bearbeiten? Und was, wenn das Material in den 3. oder 4. Stock ohne Aufzug transportiert werden muss? Hier werden Mitarbeiter*innen gebunden, die man ggf. anders einsetzen könnte.

Die Kosten für den Materialtransport und die Personalkosten können in der Kalkulation zu erheblichen Faktoren werden.

Die Lösung – Förderpumpen, die drei Mal so schnell „arbeiten“

In unserem Werkzeugbestand befinden sich zwei Förderpumpen des Herstellers Inotec.
Die „inoBEAM F50“ ist eine leistungsstarke 400- V- Förderpumpe.Sie verfügt über eine hohe Förderleistung, eine stufenlose Drehzahlregulierung und kann für pastöse Materialien, sowie grobkörnige Materialien eingesetzt werden.

 

Das Einsatzgebiet erstreckt sich von Sanierputzen, Materialien zur Betoninstandsetzung bis hin zum Fußbodenausgleich mit Nivelliermassen, sowie Fließspachtel bis zu einer Aufbauhöhe von 7,5 cm, z.B. auf Dämmung.

Fallbeispiel Estrichherstellung Bauvorhaben „Wandsbeker Quarree“

Mit dieser Förderpumpe haben wir z.B. im EKZ Wandsbek Quarree, den Fließestrich auf einer Fläche von über 6.000 m² bis zu einer Stärke von 7,5 cm hergestellt. Verwendet wurde der vorgemischte Schnellestrich CLS vom Hersteller Schönox.

Die so bearbeitete Fläche kann bereits nach 24 Stunden gefliest werden. Ein weiterer Pluspunkt. Ein weiterer Vorteil bei dieser Maschine ist, dass bei Arbeiten in Geschossen die Maschine auf der Straße platziert werden kann und der Estrich bis in die 10. Etage gepumpt werden kann. Was für eine Arbeitserleichterung!

Des Weiteren haben wir den „kleineren“ Bruder, die „inoBEAM F30“ des Herstellers Inotec, in unserem Bestand. Diese leistungsfähige 230- V- Förderpumpe ist für flüssige und pastöse Materialien gedacht, hier in der Anwendung für kleinere Flächen unter Einsatz des Fließstrichs Schönox CLS.

Weitere Einsatzgebiete sind Bodenspachtelmassen, Kalkzementputze und vieles mehr.
Beide Maschinen können im Innen, – und Außenbereich eingesetzt werden.

Ein kleines Rechenbeispiel:
Zu spachtelnde Fläche (im Mittel, 3 mm = 500 m²)
Arbeitsaufwand:
Mit Förderpupe: Manpower = ca. 32 Std.
Konventionell: Manpower = ca. 90 Std.

Die relativ hohen Investitionskosten rentieren sich, natürlich nur, wenn man anhand der Auftragslage weiß, dass immer mal wieder große Flächen zu bearbeiten sind.

Fazit

+ Arbeitserleichterung für den Fliesenleger*innen
+ Enormer zeitlicher Vorteil
+ Geringerer Personalaufwand.
+ Qualitativ hochwertiges Ergebnis
– Hohe Investitionskosten

Die positiven Aspekte einer Anschaffung bei relevanten Einsatz der Maschinen überwiegen.

Quelle Fotos:
Bild 1, li: https://www.inotec-gmbh.com/
Weitere Bilder: Göttling Fliesentechnik GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.