Corporate Identity und Corporate Design im kleinen Handwerksbetrieb

Es gibt unterschiedliche Ansatzpunkte, mit denen sich unseres Erachtens nach moderne Handwerksbetriebe von anderen abheben. Welche Dinge spielen neben einem qualitativ hohen Anspruch an die handwerkliche Dienstleistung eine Rolle?

Ein wichtiger Aspekt ist der Umgang mit den Mitarbeitern. Wie wir in diesem Bereich agieren, lesen Sie gern hier nach.
Qualitativ hochwertige Werkzeuge und Arbeitskleidung für die Mitarbeiter auf den Baustellen gehören genauso zu einem innovativen Unternehmen wie moderne und zeitgemäße Büroräume mit Wohlfühlcharakter für die Mitarbeiter im Innendienst. Die dazu gehörige technische Ausstattung sollte nichts mehr zu tun haben mit einem „verstaubten Handwerksbetrieb“ im Hinterhof.

Das haben auch wir bei unserem Umzug berücksichtigt und ein Umfeld geschaffen, in dem es Spaß macht zu arbeiten. Ein weiteres Charakteristikum, welches unseres Erachtens nach Grundsätze und Prinzipien eines Unternehmens widerspiegelt.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der zu einer unverwechselbaren Persönlichkeit eines Unternehmens gehört, ist ein einheitliches visuelles Erscheinungsbild nach außen.
Egal ob Flyer, Briefpapier, Visitenkarten, Webseite oder der Auftritt im Social Media, bestimmte Grundlagen dieses Erscheinungsbildes sollten auch in kleinen und mittelständischen Handwerksbetrieben festgelegt und eingehalten werden.

Kleine oder mittelgroße Betriebe verfügen nicht über eine eigene Marketingabteilung oder ein unbegrenztes Marketingbudget. Also gilt es, im angemessenen Umfang festzulegen, worauf sowohl intern als auch im Außenauftritt Wert gelegt wird.

Wir haben dies nun in wesentlichen Richtlinien zu unserem Corporate Design zusammengefasst. Marketingaufgaben müssen auch bei uns ins operative Geschäft integriert werden und dieses hat immer noch oberste Priorität. Dennoch sehen wir die Wichtigkeit eines Corporate Designs. Bei einer Firmengründung ist z. B. im Zuge der Logoentwicklung und der Gestaltung einer Website externe und professionelle Unterstützung durch eine Agentur obligatorisch.
Darüber hinaus sollten dann jedoch weitere Dinge geregelt werden:

Welche Schriftarten werden wofür verwendet? Wie sieht das Logo aus, wie darf es genutzt oder verändert und in welchen Größen dargestellt werden? Wie sehen die Dokumentenvorlagen wie die Briefvorlage etc., wie der Online-Auftritt aus?

Die wichtigsten Vorgaben sollten dokumentiert und festgelegt werden, so dass alle Mitarbeiter im kaufmännischen Bereich einheitlich arbeiten. Neue Mitarbeiter finden so die Vorgaben schnell und können sich orientieren. Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist hierbei die daraus resultierende Zeitersparnis.

Unser Fazit: Professionalität sollte sich durch alle Unternehmensbereiche ziehen. Vereinheitlichung ist sicherlich nicht immer gut, beim Erscheinungsbild eines Unternehmens ist sie jedoch auch für ein kleineres Unternehmen unverzichtbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.